Rahmengeschichte zum 1001 Geschichte – Wettbewerb

Vorbemerkung

Dies ist eine Geschichte über die Macht der Vorstellungskraft. Aber es ist auch eine Geschichte über Angst und über Liebe. Dinge, die die Menschen bewegen, in ihrem Inneren, aber auch ihre Taten. Es ist die Geschichte von Scheherazade, einer mutigen Frau, die die Gerechtigkeit liebt. Sie traf ihre Entscheidung und bat ihren Vater sie mit dem grausamen Sultan zu verheiraten, weil sie der Grausamkeit Einhalt gebieten wollte. Ihre Waffe ist das Wort. Ihr Sieg ungewiss.

Die Geschichtenerzählerin

Als die Abendsonne die Mauern rot färbt, geht ein leichtes Zittern durch Scheherazade. Es ist soweit, man wird sie holen und zu ihm bringen. Schon hört sie die Schritte, die sich nähern und sie richtet ein letztes Mal ihre Schleier.
Schahriyars Blutdurst scheint unersättlich. Scheherazade erinnert sich an die Tränen ihrer Familie, als sie bat den Sultan heiraten zu dürfen. Er lässt seine Frauen hinrichten nach der ersten gemeinsamen Nacht aus Angst sie könnten ihn betrügen. Rot flossen Anmut, Schönheit und Hoffnung Nacht für Nacht ihrem Ende entgegen. Scheinbar unberührt ordert Sultan Schahriyar neue unschuldige Blüten.

Dies nun ist ihre Nacht. Hochzeitsnacht. Bluthochzeit. Scheherazades anmutige Schritte nähern sich den Gemächern des Sultans. Vorhänge gleiten raschelnd zur Seite, sie tritt ein. Schahriyar liegt wohl gebettet auf seinem Diwan, sein Kopf bewegt sich träge, seine Augen fahren über ihren Körper, verharren nur einen kurzen, flüchtigen – fast ängstlichen – Moment lang auf ihrem Gesicht.
Sie gleitet zu Boden, verneigt sich und legt dann ihren Schleier ab, wartet. So sieht es die Tradition vor.
Sein Klatschen erlöst sie, sie erhebt sich und tritt näher. Opiumwolken liegen schwer im Raum, verwirbeln mit Parfums und seinem Geruch zu einer Hand, die sich um ihren Hals zu legen scheint.
Sie zittert, als sie sich ihm nähert, legt schützend eine Hand auf die Brust.

Er deutet auf ein Kissen in seiner Nähe. Wortlos zunächst, dann:
„Unterhalte mich gut. Das ist es was ich von dir will.“

Seine Stimme so stattlich wie seine Gestalt, füllt den Raum, tanzt über Scheherazades Haut und streichelt ihre Wangen. Sie kniet sich auf das Kissen und lächelt. Ihr Lächeln füllt den Raum wie alle Sterne des Himmels die Nacht. Sie sieht ihn nicht an, aber eine Regung gleitet über sein Gesicht – Erstaunen vielleicht.

Ihre Lippen formen Worte:
„Mein Herrscher, ich werde dich nach Kräften unterhalten, aber meine Künste sind nicht der Tanz oder der Tanz in den Kissen. Meine Kunst ist eine viel einfachere, es ist die Kunst des Geschichtenerzählens. Ich werde dich in fremde Welten entführen, dich vergessen lassen, was ist und sein wird. Du wirst deine Sorgen nicht mehr spüren und statt dessen mit mir reisen, in Welten, in die nur ich dich führen kann.“

Sie hält den Kopf gesenkt, aber das Zittern ist verschwunden.
Sein Blick ruht auf ihrem Scheitel, von dem aus das schwarze Haar glänzend über ihre Schultern fließt. Als seine Worte ihren Sinn entfaltet haben, füllt sein heiseres Lachen den Raum.

„Du bist hochmütig -“, er zögert einen Moment, scheint sich an ihren Namen nicht zu erinnern.
„Scheherazade, mein Name ist Scheherazade, mein Herrscher und ich bin Geschichtenerzählerin.“, ergänzt sie geduldig.

Er lehnt sich zurück und lässt sich ein Glas Wein reichen.
„So sei es, Scheherazade. Diese Nacht gehört uns. Lass mich hören, was du zu erzählen hast.“
Scheherzade nickt und schließt für einen Moment die Augen auf der Suche nach einem Gedanken.
Als sie die Augen wieder öffnet, hält sie ihn fest. Er ist das Samenkorn, aus dem in dieser Nacht ihre erste Geschichte für den grausamen Sultan Schahriyar wachsen wird. Eine Geschichte, die darüber entscheiden wird, ob sie noch einmal die Sonne aufgehen sehen wird.

Gebannt hält der Palast den Atem an. Auf leisen Füßen hat die Botschaft Mauern und verschlossene Türen überwunden: Scheherazade erzählt dem Sultan eine Geschichte.

von Nea Narstrom (GIM Magazin) – Mit freundlicher Genehmigung

(Anfang der ersten Geschichte mit Landmark zur Fortsetzung…)

Verwandte Artikel:

  1. Die Story-Hunt “1001 Geschichte” – wichtige Infos
  2. 1001 Geschichte … Storywettbewerb
Tagged with:

Recent Entries

Hinterlasse eine Antwort